Foto: Ulrich Baumgarten

Nora Bossong

Sa 30.07.2022
16:00 Uhr, Zelt

Die Geschmeidigen – Jetzt sind sie an der Reihe und haben Machtpositionen übernommen: die Lindners, die Baerbocks , die Klingbeils oder Ziemiaks, kurz, die Generation der um 1980 geborenen – oder wie Schriftstellerin Nora Bossong sie in ihrem aktuellen Buch genannt hat: die Geschmeidigen. In ihrem Essay mit dem Untertitel „Meine Generation und der neue Ernst des Lebens“ wirft Nora Bossong einen genauen Blick auf ihre Altersgenoss:innen – diejenigen, die in einer ausgeprägten Krisenperiode und einer Zeit mit vielen bislang ungelösten Herausforderungen das Ruder übernehmen. Was die neuen Anführer:innen ausmacht: Sie sind gut ausgebildet und weltläufig, aber auch stromlinienförmig und karrierebewusst. Sie sind weder radikal noch rebellisch, doch als Generation zwischen einer wütenden Generation Y und Boomern könnten sie eine wichtige Vermittler:innen-Funktion erfüllen.

Nora Bossong veröffentlicht Romane, Essays und Gedichte und gehört zu den interessantesten deutschen Schriftsteller:innen. Regelmäßig ergreift sie auch das Wort zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. In „Die Geschmeidigen“ diskutiert sie Ideen für eine demokratische Zukunft, in der möglichst viele für das Ideal des gemeinschaftlichen Handelns begeistert werden.